0 6832 / 921 400 0

Unsere Hauseigene Küche

*Für weitere Informationen, gehen Sie bitte auf die einzelnen Bereiche.

Unsere Hauswirtschaftliche Leistungen

Zum besseren Verständnis lässt sich der hauswirtschaftliche Bereich gliedern in die:

  • hauseigene Küche
  • hauseigene Wäscherei
  • Hausreinigung

Weitere Informationen zum Thema Hauswirtschaft erhalten Sie beim Haus Blandine.

Die Küche

Die Küche in unserem Altenheim in Beckingen sorgt für das leibliche Wohlbefinden - frisch und schmackhaft auf den Tisch. Essen verstehen wir vom Haus Blandine nicht als reine Nahrungsaufnahme, sondern als Beitrag zur Aktivierung und als Instrument zur Tages– und Jahresstrukturierung.

In der Küche werden täglich frische Mahlzeiten in den unterschiedlichsten Kostformen zubereitet. Das Angebot an Speisen und Getränken ist reichhaltig, abwechslungsreich, schmackhaft und auf die diätetischen und individuellen Bedürfnisse unserer Bewohner abgestimmt. Regionale und saisonale Besonderheiten finden ihren Niederschlag im Speiseplan unseres Altenheims. Wir bieten täglich drei qualitativ hochwertige Mittagsmenüs an. Bei der Menüwahl beraten wir Sie gerne und berücksichtigen auch spezielle Wünsche.

Mobile Bewohner aller Wohnbereiche nehmen ihre Mahlzeiten im Café im Erdgeschoss ein. Bei Fragen zu unserer Küche und zum Thema Ernährung wenden Sie sich an unser Team. Das Haus Blandine steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Unsere Essenszeiten im Altenheim in Beckingen

Frühstücksbüffet:
07.30 Uhr – 10.15 Uhr

Mittagessen:
12.00 Uhr – 13.00 Uhr

Nachmittagskaffee:
ab 15.00 Uhr

Abendessen in Büffetform:
17.45 Uhr – 19.00 Uhr

Zwischen– und Spätmahlzeiten gibt es im Café und in den einzelnen Wohnbereichen:
Wir bieten Obst, Joghurt, Pudding, Buttermilch, Milchmixgetränke und vieles mehr an. An Getränken stehen Mineralwasser, Kaffee und Tee in beliebiger Menge bereit.

Vervollständigt wird dieses Angebot durch sogenannte Getränkeinseln in jedem Wohnbereich. Hier hat der Bewohner die Möglichkeit, sich mit Getränken außerhalb der Mahlzeiten zu versorgen. Über das Jahr verteilt werden die verschiedensten kulinarischen Höhepunkte angeboten. So gibt es beispielsweise ein Frühlingserwachen, Spargelessen, Grillabende in den Sommermonaten, Reisen ohne Koffer, Advents– und Weihnachtsfeiern. Dem Altenheim in Beckingen liegt das leibliche Wohl der Bewohner am Herzen!

Weitere Informationen zu den Mahlzeiten erhalten Sie beim Haus Blandine direkt unter: 0 6832 / 921 400 0.

Angebot für Bewohner mit gerontopsychiatrischen Veränderungen

Unsere Küche geht beim Speisenangebot auf die speziellen gerontopsychiatrischen Besonderheiten der Bewohner ein. Bei älteren Menschen beeinflussen verschiedene Faktoren das Ess- und Trinkverhalten. Hierzu gehört zum einen die nachlassende Sinneswahrnehmung, Appetitmangel, Kau- und Schluckbeschwerden und ein fehlendes Durstgefühl. Die Vielzahl der eingenommenen Medikamente haben ebenso Einfluss auf das Essen und Trinken.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass vor allem die geistigen Veränderungen zu Problemen führen. Speisen werden nicht mehr erkannt. Püriertes oder unbekanntes Essen wird abgelehnt.

  • Unser Altenheim bietet bei Kaustörungen möglichst weiche Kost an, und kocht die Speisen gabelweich. Wir bieten Speisen mit ähnlicher Konsistenz aller Zutaten an. Dies erleichtert den Betroffenen sowohl das Kauen als auch das Schlucken.
  • Störungen beim Sehen und der räumlichen Wahrnehmung führen häufig dazu, dass der Demenzkranke die Speisen und Getränke nicht erkennt. Bei uns gibt es deshalb Geschirr in bunten Farben und schön angerichtete Speisen. Diese wecken das Interesse und können vielleicht Erinnerungen wachrufen.
  • Auch bei Getränken achtet das Team darauf, dass sie überhaupt wahrgenommen werden. Ein Glas mit Mineralwasser bleibt häufig unberührt stehen, da es nicht gesehen wird. Wir bieten Mineralwasser in farbigen Gläsern oder Bechern an. Säfte mit kräftigen Farben erhöhen außerdem die Aufmerksamkeit.
  • Wir setzen energiereiche Lebensmittel ein: Durch den Bewegungsdrang und die innere Unruhe verbrauchen Demenzkranke zum Teil erhebliche Mengen an Energie. Wir verfeinern Soßen, Suppen und Aufläufe mit Sahne oder Creme fraiche, geben Butter oder Pflanzenöl zu Gemüsegerichten und verwenden Sahnequark und Sahnejoghurt.
  • Unser Team stellt Knabbereien für zwischendurch bereit, in Form von Fingerfood, wie Keksen, Crackern, Nüssen und Käsehäppchen. Diese Speisen werden an Stellen platziert, die von dem unruhigen Bewohner häufig frequentiert werden. Dieses Konzept nennt man auch „Eat-by-walking".
  • Wir bieten Ihnen kalorienreiche Zwischenmahlzeiten an, beispielsweise Milchshakes aus pürierten Früchten, Sahne, Quark und Zucker.
  • Bei starkem Gewichtsverlust werden nach Rücksprache mit dem Arzt energie- und nährstoffreiche Trinknahrungen (z. B. Clinutren 1.5, Fresubin Energy Drink, Biosorb Energie) eingesetzt.
  • Auch geschmacksneutrale, energiereiche Pulver (beispielsweise Maltodextrin-Pulver) werden zur Anreicherung normaler Speisen eingesetzt. Die Ernährung von Demenzkranken unterscheidet sich nicht wesentlich von der Ernährung, die für andere Senioren gilt. Es muss also eine ausgewogene Ernährung stattfinden, die vor allen Dingen schmeckt und sich an der Biografie des Betroffenen orientiert. Bei Bedarf sind Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine, Mineralstoffe) notwendig. Auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung legen wir besonders großen Wert.
  • Es eignen sich vor allem bekannte und regionale Gerichte. Ebenso werden fettreiche und süße Speisen bevorzugt. Pikante Speisen lassen sich mit Zucker oder Süßstoff anreichern, um so den Appetit zu fördern. Wir legen Wert darauf, dass den Betroffenen das Essen schmeckt. Besonders muss darauf geachtet werden, dass energiereiche Lebensmittel gegessen werden. Kräftiges würzen und eine appetitliche Anrichteweise fördert die Lust am Essen. Bei Schluckstörungen ist eine leicht trinkfähige Konsistenz der Getränke sinnvoll. Püriertes Essen wirkt nicht appetitanregend, daher steht es nur selten auf dem Speisplan in unserem Altenheim in Beckingen. Speisen dürfen auch nicht zu heiß angeboten werden, damit sich die Betroffenen nicht verbrühen.
  • Viele Demenzkranke beherrschen auch nicht mehr die Tischsitten, die sie einmal gelernt haben. Eine Hilfestellung beim Essen sollte hier so dezent und unauffällig wie möglich geschehen.
  • Wenn die Betroffenen nicht mit Besteck essen wollen oder können, bieten wir auch „Fingerfood“ an. Speisen werden in mundgerechte Stücke geschnitten, die man gut greifen kann. Zum Beispiel Fleischstücken, Gemüse, Kartoffeln / Kroketten, Fischstäbchen, Hackbällchen. Suppen ohne Einlage werden in Tassen angeboten. Angedickte Süßspeisen werden ebenso in Stücke geschnitten. So entspannt sich die Situation bei Tisch ganz deutlich.

Bei Fragen zu unserem Speiseangebot für Bewohner mit gerontopsychiatrischen Veränderungen wenden Sie sich an unser Altenheim in Beckingen. Das Team vom Haus Blandine freut sich auf Sie!


Angebote zur
Beschäftigung & Betreuung

Das gesellige Miteinander gehört zu den Grundpfeilern unserer Philosophie. Im Bereich der Betreuung und Beschäftigung hat unser Altenheim verschiedene…

Erfahren Sie mehr
Preisinformationen zum Stammhaus & Anbau

Hier können Sie sich direkt informieren. Bei Fragen kontaktieren Sie uns.

Preise zum Stammhaus Preise zum Anbau
Wohlbefinden geht durch den Magen

Hier finden Sie unseren Speiseplan unserer hauseigenen Küche, zum genießen lecker!

Woche vom 28.05- 03.06.2018 Woche vom 04.06 - 10.06.2018